Skip to Main Navigation

EDS05

Executive Director Office Websites
Select a Country selecting option, leaving this page
or
Select an Office Code selecting option, leaving this page
Select a EDS Sub navigation page selecting option, leaving this page

Repräsentation



Deutschland ist seit 1952 Mitglied der Weltbank und nach den Vereinigten Staaten, Japan und China viertgrößter Anteilseigner (siehe auch: Stimmrechte). Als deutscher Gouverneur vertritt der Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung die Bundesrepublik Deutschland in der Weltbank. Stellvertretender Gouverneur ist der Staatssekretär für Internationale Finanzen des Bundesministeriums der Finanzen. Die 189 Gouverneure treffen sich jährlich in der im Herbst stattfindenden Jahrestagung von IWF und Weltbank. Das Development Committee (DC), ein Ausschuss von 25 Gouverneuren, tagt jeweils im Herbst und Frühjahr.

Das reguläre Tagesgeschäft wird im Auftrag der Gouverneure durch die 25 Exekutivdirektoren des Exekutivdirektoriums verantwortet. Der deutsche Exekutivdirektor wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung benannt und der Stellvertretende Exekutivdirektor vom Bundesministerium der Finanzen

Weitere Informationen über die Entwicklungspolitik der Bundesrepublik Deutschland hält die Seite des Bundesministeriums für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) bereit. Siehe auch der Internetauftritt der Bundesregierung.

Parlamentarier

Es gibt ein internationales Netzwerk von Parlamentariern, die sich mit Weltbank-Themen befassen sowie einen informellen „Freundeskreis Weltbank“ im Deutschen Bundestag. Das deutsche Exekutivdirektoren-Büro empfängt regelmäßig Mitglieder des Deutschen Bundestages in der Weltbank und zur Herbsttagung sind Parlamentarier regelmäßig Mitglieder der deutschen Delegation.

Unternehmen

Für deutsche Unternehmen bietet die Weltbankgruppe verschiedene Kooperations- und Geschäftsmöglichkeiten. Sie können sich an Ausschreibungen der Weltbankgruppe beteiligen, von Finanzierungen durch die Internationale Finanzkorporation oder Garantien der Multilateralen Investitionsgarantie Agentur profitieren.

Zivilgesellschaft

Das deutsche Exekutivdirektorenbüro arbeitet eng mit deutschen und internationalen Nicht-Regierungsorganisationen zusammen. In Deutschland setzt sich vor allem Urgewald systematisch mit der Weltbankgruppe auseinander und nimmt an den Treffen der Zivilgesellschaft bei den Frühjahrs- und Jahrestagungen der Weltbank teil. Mit den in Washington D.C. ansässigen Organisationen Bank Information Center und Accountability Counsel findet ebenfalls ein regelmäßiger Austausch statt. Mit anderen Organisationen gibt es anlassbezogene Zusammenarbeit.

Mit den US-amerikanischen Vertretungen der deutschen politischen Stiftungen finden regelmäßig Treffen anlässlich der Frühjahrs- und der Jahrestagung der Weltbank statt.

Journalisten

Für in Washington D.C. ansässige Journalisten bietet das deutsche Exektutivdirektorenbüro regelmäßige Hintergrundgespräche anlässlich der Frühjahrs- und der Jahrestagung der Weltbank an. 

Wissenschaftler

Für Wissenschaftler bietet die Weltbankgruppe mit den Welt-Entwicklungsindikatoren und weiteren Datensätze umfassende und öffentlich zugängliche Daten zu vielen Ländern der Welt an. Außerdem produziert die Weltbank als Wissensbank mit einer großen Wissenschafts-Abteilung unzählige Publikationen und Papiere.

Job-Suchende

Der Deutsche Exekutivdirektor setzt sich über die Einflussnahme auf hochrangige Personalentscheidungen und die Mitgestaltung der Personalpolitik aktiv für die Steigerung des deutschen Personalanteils in der Weltbankgruppe ein. 

Interessent/-innen und Bewerber/-innen für Positionen in der Weltbankgruppe unterstützt das Büro des Deutschen Exekutivdirektors darüber hinaus durch Beratung und Kontaktvermittlung. Daneben fördert das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung insbesondere über das Junior Professional Officers (JPO)-Programm die Rekrutierung deutscher Nachwuchskräfte. Junge Berufstätige sind für zwei bis drei Jahre von der Bundesregierung finanziert in der Weltbankgruppe tätig und erhalten so eine sehr gute Startposition für einen Anschlussvertrag.